Dell AW3821DW

Alienware AW3821DW

Durch das frische EU-Energielabel durfte auch in Europa der Verkauf des Dell AW3821DW starten. Zuvor war das Modell nur in anderen Ländern, beispielsweise den USA, im Vertrieb. Dell, der Mutterkonzern, der hinter Alienware steckt, möchte hiermit bereits jetzt der neuen EU-Bestimmung nachkommen, die die Energieeffizienzklassen neu regelt. Das hat sich mit der Klassifizierung B bereits gelohnt, denn einige Konkurrenten schnitten hier deutlich schlechter ab. Die beliebte Gaming-Marke arbeitet demnach auch an ihrer Nachhaltigkeit.

Aktuelle Dell Alienware Monitore (Anzeigen):

AngebotBestseller Nr. 1 Alienware AW2723DF 27' QHD (2560x1440) Gaming Monitor, 280Hz (OC), Fast IPS, 1ms, AMD FreeSync Premium Pro, NVIDIA G-SYNC Compatible, 95% DCI-P3, HDR, DisplayPort, 2x HDMI, 5x USB, 3 Jaar Garantie
Bestseller Nr. 2 Alienware AW2725DF 27 Zoll QHD (2560x1440) Gaming Monitor, 360Hz, QD OLED, 0.03ms, AMD FreeSync Premium Pro, 99.3% DCI-P3, HDR400, USB-C, 2X DisplayPort, HDMI, 4X USB, 3 Jahre Garantie
AngebotBestseller Nr. 3 Alienware Gaming Monitor, AW2721D, 27 Zoll, 2560 x 1440, LED LCD, ISB, 1ms, 240Hz, 450cd/m², DP, Mini DP, USB-A, HDMI, Audio out, NVIDIA G-SYNC, 3Jahre DELL Austauschservice, Lunar Light

Großer Wiedererkennungswert durch klares Designkonzept

Gamer sind auch für den neuen AW3821DW die Hauptzielgruppe. Das wird deutlich durch das, hauptsächlich weiß gehaltene, sehr futuristisch wirkende Gehäuse. Der Fuß ist dabei ausladend und auffallend, das Display wird durch einen Rahmen leicht verkleinert. Allerdings ist der Rand des Displays dünn, sodass der Ultrawide-Monitor von Dell durchaus seinen Platz in einem Gaming-Setup mit mehreren Monitoren finden kann. Insgesamt hat Dell mit Alienware für sein Gaming-Zubehör ein klares Designkonzept. Durch dieses hebt sich die Marke von der Konkurrenz deutlich ab und besticht durch seinen Wiedererkennungswert. Beim Dell Alienware AW3821DW ist das nicht anders, der quasi der große Bruder des Dell Alienware AW2720HF*  ist.

Der Monitor ist nicht nur ein Hingucker mit modernen Formen, vor ihm können durch seine Einstellungsmöglichkeiten problemlos Stunden des Gamings verbracht werden, nicht nur durch die sehr dezente RGB-Beleuchtung. Das Gehäuse ist nämlich neig- als auch leicht drehbar. Ebenfalls gewährt Alienware eine Höhenverstellung, jedoch kann der Monitor nicht ganz bis zum Schreibtisch abgesenkt werden. Eine VESA-Vorrichtung sucht man hier vergeblich, somit kann der Dell AW3821DW leider nicht an der Wand oder einem Monitor-Arm montiert werden.

 

 

Perfekte Gaming-Immersion

Herzstück des Monitors ist, auch hier natürlich, das Display. Das IPS-Panel mit seinen 144 Hz Bildwiederholfrequenz und einer Auflösung von 3.840 x 1.600 Pixeln ist klar auf Gaming ausgelegt. E-Sportler werden das als nicht ausreichend empfinden, für den “normalen” Hausgebrauch kann der AW3821DW aber eine hochwertige Alternative darstellen. Das zeigt sich auch durch die schnelle Reaktionszeit von 1 ms und die Unterstützung von Nvidias G-Sync. Lediglich bei der HDR-Fähigkeit muss mit leichten Einschnitten gerechnet werden. Farbtechnisch ist alles aufs Gaming ausgelegt. Möchten Sie auf diesem Monitor auch Ihre Fotos bearbeiten, sollten Sie die Werks-Farbeinstellungen auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Auch unterstützt das geschwungene Display die Immersion beim Gaming. Dieser Curved-Effekt ist aber gerade noch im Rahmen, sodass auch Kreativ- oder Büroarbeit mit dem Monitor problemlos möglich ist.

 

Benutzerfreundliche Anschlusspositionen

Die Anschlüsse des Dell Alienware AW3821DW sind hinter einer Blende versteckt, die problemlos aufgeschoben werden kann. Hinter dieser findet man die derzeit gängigen Anschlüsse in Form von zwei HDMI- und einem DisplayPort-Anschluss. Ebenfalls kann der Monitor mit gleich fünf USB-3.0-Anschlüssen aufwarten. Bei der Anordnung dieser zeigt sich ebenfalls die jahrelange Erfahrung von Dell in Sachen Gaming-Zubehör. Zwei von diesen USB-Anschlüssen sind nämlich an der unteren Kante des Rahmens angebracht. So können sie problemlos von Ihrer Sitzposition erreicht werden. Zudem sind diese Anschlüsse sehr praktikabel, liefern sie auch Strom, wenn der Monitor ausgeschaltet ist. Somit können Sie beispielsweise Ihr Handy laden, während Sie gar nicht vor Ihrem Monitor sitzen. Die restlichen USB-Anschlüsse befinden sich hinter besagter Blende.

Mit den Anschlussmöglichkeiten liegt der Dell AW3821DW im Mittelfeld im Bereich der 38 Zoll Monitore, diese Möglichkeiten dürften für den Heimbereich jedoch vollkommen ausreichend sein.

 

 

Konstanz in allen Bereichen

In Sachen Stromverbrauch liegt der Dell AW3821DW im oberen Mittelfeld. Mit knapp 44 Watt verbraucht er vergleichsweise wenig Strom, obwohl es sich um einen leistungsstarken Gaming Monitor handelt. Da könnten sich einige Hersteller eine Scheibe von abschneiden.

Lediglich bei der Menüsteuerung wäre eine andere Steuerung wünschenswert gewesen. Zwar ist eine Joystick-Steuerung vorhanden, jedoch müssen die einzelnen Menüpunkte über Knöpfe ausgewählt werden, die auf der Rückseite des Gehäuses immer wieder neu zu ertasten sind.

 

 Technische Daten

 

Displaygröße38 Zoll
Auflösung3840 x 1600 Pixel
PanelIPS
Curved
Helligkeit300 cd/m²
Kontrast1000:1
Bildwiederholrate60 Hz
Reaktionszeit5 ms
HDMI2 x
USB Hub5 x
USB-C1 x
Höhenverstellbar130 mm
EEKB

Fazit

Bei einem Dell Alienware Monitor weiß man was man für sein Geld bekommt. Das ist beim AW3821DW nicht anders. Mit einem schicken, klar erkennbaren Design hat sich die Marke bereits einen Namen machen dürfen. Dazu kommen viele kleinere Hilfestellungen für den täglichen Gebrauch, etwa die leicht von vorn zugänglichen USB-Anschlüsse oder eine clevere Kabelführung auf der Rückseite des Monitors. Zudem macht sich der Dell AW3821DW bestens als alleiniger Gaming Monitor, aber auch in einem Setup fügt er sich geschmeidig ein. Das macht ihn zu einer Art Universalwaffe im Heim-Gaming Bereich.

Alienware AW3821DW
Dell AW3821DW
Bildqualität
88
Anschlüsse
79
Ergonomie
82
Energieverbrauch
79
Preis-Leistung
81
82
Hier kaufen

*Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links

Nach oben scrollen